Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft
Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft

Gauß-Medaille 2023 für Maryna Viazovska

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft (BWG) verleiht ihre Gauß-Medaille des Jahres 2023 an Maryna Viazovska. Die junge Mathematik-Professorin an der Eidgenössisch Technischen Hochschule im schweizerischen Lausanne (EPFL) ist auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, weil sie im Jahr 2022 als zweite Frau überhaupt die Fieldsmedaille bekam, die als Nobelpreis für Mathematik gilt.

 

„Auch wenn die Entscheidung der BWG vor der Vergabe der Fieldsmedaille gefallen ist, freuen wir uns nun natürlich doppelt für Frau Viazovska und darüber, dass sie nun am 21. April als Fieldsmedaillistin nach Braunschweig kommen wird, um die Gauß-Medaille in Empfang zu nehmen und einen Festvortrag zu halten“, sagt Prof. Reinhold Haux, Präsident der BWG. Medien, die teilnehmen möchten, melden sich bitte bei dem u. g. Ansprechpartner der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, die die Veranstaltung medial begleiten wird.

 

Maryna Viazovska, geboren 1984 in Kiew, Ukraine, studierte an der Taras-Shewtschenko-Universität in Kiew und an der Technischen Universität Kaiserslautern Mathematik. 2013 wurde sie an der Universität Bonn bei Prof. Don Zagier promoviert. Anschließend forschte sie am Institut des Hautes Etudes Scientifiques bei Paris und an der Humboldt Universität zu Berlin. Hier erzielte sie als Dirichlet-Postdoktorandin an der Berlin Mathematical School einen Durchbruch zum mathematischen Problem dichtester Kugelpackungen.

 

Ende 2016 wurde die Zahlentheoretikerin Assistenzprofessorin (tenure track) an der EPFL, 2017 war sie „Minerva Distinguished Visitor“ an der Princeton University, USA. 2018 wurde sie „full professor“ an der EPFL. 2022 bekam sie die Fieldsmedaille für den Beweis, dass die „Gitterpackung zum Gitter E8 die dichteste Kugelpackung im achtdimensionalen Raum ist“, wie es in der Begründung der International Mathematical Union damals hieß, und für weitere Beiträge zu verwandten extremalen Problemen und zu Interpolationsproblemen in der Fourieranalysis.

 

Die BWG ist eine traditionsreiche Wissenschaftsgesellschaft mit aktuell 210 Mitgliedern, die sich in ordentliche Mitglieder, korrespondierende Mitglieder und Mitglieder der Jungen BWG unterteilen. Als Vereinigung von Gelehrten hat sie zum Ziel, sich forschend, fördernd und vermittelnd mit den gesamtgesellschaftlichen Leistungen von Wissenschaft und Technik in einem steten interdisziplinären Diskurs auseinanderzusetzen. Nach Struktur und Zielsetzung ist sie den Akademien der Wissenschaften analog und verfügt über das Selbst-ergänzungsrecht. Die 150 ordentlichen Mitglieder haben ihre wissenschaftliche Heimat vorrangig in den technisch ausgerichteten Universitäten des Dreiecks Braunschweig - Clausthal - Hannover. Die BWG verleiht jährlich im Altstadtrathaus in Braunschweig die Carl Friedrich Gauß-Medaille an verdiente Gelehrte aus dem In- und Ausland.

Pressemitteilung
PressemittDMV-BWG13032023fin.pdf
PDF-Dokument [252.9 KB]

Programm


Carl Friedrich Gauß-Kolloquium
Modular forms and sphere packings


09.30 Begrüßung
Prof. Dr. Reinhold Haux
Präsident der Braunschweigischen
Wissenschaftlichen Gesellschaft (BWG).


09.40 Einführung in die Thematik und Moderation
Prof. Dr. Klaus Hulek
Leibniz Universität Hannover,
Institut für Algebraische Geometrie.
Mitglied der BWG.


09.50 Prof. Dr. Don Zagier
Max Planck Institut für Mathematik. Bonn und
ICTP Trieste.
The algebraicity conjecture for special
values of Green‘s functions


10:40 Kaffeepause


11.00 Prof. Dr. Henry Cohn
MIT, Department of Mathematics und
Microsoft Research New England.
Sphere packing, Fourier interpolation, and
ground states in 8 and 24 dimensions


11.50 Prof. Dr. Gabriele Nebe
RWTH Aachen, Lehrstuhl für Algebra und
Zahlenthorie.
Extremal lattices

12.40 Ende des Kolloquiums

 

 

Programmflyer
JV2023.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Jahresversammlung mit Verleihung der
Carl Friedrich Gauß-Medaille

 

Musikalischer Auftakt


16.00 Begrüßung
Prof. Dr. Reinhold Haux
Präsident der BWG.


Grußwort der
Stadt Braunschweig


Grußwort
Prof. Dr. Joachim Escher
Präsident der Deutschen
Mathematiker-Vereinigung.
Mitglied der BWG.

 

Moderation
Prof. Dr. Klaus Hulek
Leibniz Universität Hannover,
Institut für Algebraische Geometrie.
Mitglied der BWG.


Laudatio
Prof. Dr. Jürg Kramer
Humboldt-Universität zu Berlin,
Institut für Mathematik.

 

Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille an

 

Prof. Dr.
Maryna Viazovska
École Polytechnique Fédérale de Lausanne,
Chaire d’arithmétique.

 

Festvortrag der Preisträgerin
Packing spheres in big dimensions

 

Musikalischer Ausklang

 

 

Aktuelles

Akademie-Vorlesungen 2024 im Schloss

Transformation - Die Gesellschaft im Wandel

 

hier gehts zum Flyer

Vorankündigung

Unsere nächste Verleihung der Carl Friedrich Gauß-Medaille findet am 14. Juni 2024 statt.

Gauß-Medaille 2023 für Maryna Viazovska

Druckversion | Sitemap
© Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft